News«Wonder Woman 1984»: Kinostart verschoben

«Wonder Woman 1984»: Kinostart verschoben

Das zweite Superhelden-Abenteuer mit Gal Gadot kommt erst im August heraus. Das gab Warner Bros. nun bekannt.
Publiziert am Do 26. Mär 2020 14:41 Uhr
© Bang Showbiz
- Gal Gadot

Der Starttermin von «Wonder Woman 1984» wurde wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben.

Der DC-Blockbuster mit Gal Gadot in der Hauptrolle hätte eigentlich am 5. Juni in die Kinos kommen sollen. Nun hat Warner Bros. jedoch bestätigt, dass es dazu nicht kommen wird. «Als wir «Wonder Woman 1984» grünes Licht gegeben haben, hatten wir die feste Intention, dass es auf der großen Leinwand ausgestrahlt wird. Wir freuen uns, zu verkünden, dass Warner Bros. Pictures den Film am 14. August in die Kinos bringen wird», heißt es in einem Statement. «Wir hoffen, dass die Welt dann ein sichererer und gesünderer Ort sein wird.»

Doch der Superheldenstreifen ist nicht das einzige Warner-Projekt, das später als geplant veröffentlicht wird. Auch die Musical-Adaption «In the Heights», der Animationsfilm «Scooby-Doo» und der Thriller «Malignant» werden erst mal nicht das Licht der Welt erblicken. Für diese drei Filme gibt es allerdings noch keinen neuen Starttermin. Am Dienstag hatte sich der «In the Heights»-Komponist Lin-Manuel Miranda auf Twitter gemeldet, um ein Update zum Musical zu geben. «Wir konnten es nicht erwarten, es mit euch zu teilen. Aber wir müssen noch ein wenig länger warten. Wegen der gegenwärtigen unsicheren Lage in der Welt wird «In the Heights» verschoben. Wenn es wieder sicher ist, uns zu versammeln, dann werden wir da sein und diesen Film in den Kinos genießen», versprach er.

    #Superhero
© Bang Showbiz