KrimiDer Barcelona-Krimi: Blutiger Beton

Der Barcelona-Krimi: Blutiger Beton

Barcelona, eine der attraktivsten Städte der Welt, droht Opfer seiner Schönheit und zum reizvollen Spekulationsobjekt für gewissenlose Geschäftsmacher zu werden. Doch Barcelona wehrt sich, in seinen Straßen tobt der Protest gegen die Gentrifizierung, mitten in dieser aufgeheizten Atmosphäre ermitteln Anne Schäfer und Clemens Schick als die Kommissare Fina Valent und Xavi Bonet in einem verwickelten Mordfall – an einem korrupten Baulöwen. Regie-Newcomerin Isabell Šuba inszenierte den emotionsgeladenen, intensiven und atmosphärisch dichten Krimi vor dem realen Hintergrund eines großen gesellschaftlichen Problems. Fina Valent und Xavi Bonet werden zu einem Tatort auf eine der vielen Baustellen Barcelonas gerufen. In Barcelona herrscht ein harter Verdrängungswettbewerb. Wie viele Großstädte leidet die katalanische Hauptstadt unter der Gentrifizierung. Wo früher einfache Mietshäuser standen, entstehen nun Luxuswohnungen. Zu den Gewinnern dieser Verdrängung gehört Bauunternehmer Macario Herera. Doch nun wird er erschlagen auf einer seiner Baustellen gefunden. Herera hatte sich viele Feinde gemacht: seinen ungeliebten Geschäftspartner Nestor Rodriguez, seinen Sohn Felix (Marcel Gisdol), der gegen Hereras Projekte kämpft und der der Freund von Finas Tochter Maria ist, und viele Namenlose, die aus ihren Wohnvierteln vertrieben wurden. Zu Hereras Opfern gehört auch Ruben, ein Freund Xavis aus Kindheitstagen, den der Verlust seiner Wohnung komplett aus der Bahn geworfen hat. Doch nicht nur Xavi bringen die Ermittlungen in einen persönlichen Konflikt, auch Fina ist befangen: Nestor Paredes war einmal ihr Geliebter.
Erstausstrahlung:
Barcelona Krimi
    #Krimi