Mayday - Alarm im Cockpit
  • Montag 19:15 Uhr
Ursachen und Hintergründe zu den schlimmsten Flugzeugunglücken unserer Zeit.

Eine Flugreise ist sicherer als eine Autofahrt. Doch wenn im Jet dann doch etwas passiert, können die Folgen katastrophal sein. „Mayday“ gewährt neue Einblicke in die Sicherheitsrisiken der Luftfahrt. Jede Folge widmet sich einem spezifischen Problem der modernen Flugsicherheit. Es geht um Flugzeugentführungen, Wartungsfehler und Kollisionen in der Luft. Auch die Auswirkungen der zunehmenden Automatisierung werden kritisch unter die Lupe genommen.

Staffel 5 / Folge 10
Sendedaten
Mittwoch, 17. Januar,
19:20 bis 20:15
|Donnerstag, 18. Januar,
05:05 bis 05:55
|Donnerstag, 18. Januar,
17:25 bis 18:20
|Freitag, 19. Januar,
03:15 bis 04:00
|Montag, 05. Februar,
19:15 bis 20:15
|Dienstag, 06. Februar,
17:35 bis 18:30
|Mittwoch, 07. Februar,
00:20 bis 01:10
|Mittwoch, 07. Februar,
04:40 bis 05:30
|Montag, 12. Februar,
04:50 bis 05:40

Eigentlich war es ein ganz normaler Inlandsflug von Manaus nach Rio de Janeiro. Am 29. September 2006 hob die GOL Boeing 737 ab – doch den Zielflughafen sollte sie nie erreichen. Mitten über dem Amazonasgebiet kollidierte sie mit einem Embraer Legacy Business-Jet. Die Boing stürzte ab, und die 154 Menschen an Bord kamen allesamt ums Leben. Wie durch ein Wunder gelang dagegen dem Piloten der kleineren Maschine die Landung. Die sieben Insassen blieben unverletzt. Insgesamt entpuppte sich der Vorfall jedoch als die bis dato schlimmste Katastrophe der brasilianischen Luftfahrtsgeschichte.

Staffel 6 / Folge 2
Sendedaten
Donnerstag, 18. Januar,
18:20 bis 19:10
|Dienstag, 06. Februar,
19:25 bis 20:15
|Mittwoch, 07. Februar,
03:55 bis 04:40
|Mittwoch, 07. Februar,
17:30 bis 18:20
|Donnerstag, 08. Februar,
03:30 bis 04:10

Moderne Düsenflugzeuge sind Wunderwerke der Technik. Diese Giganten der Lüfte bestehen aus Hunderttausenden von Einzelteilen, viele davon winzigklein – und dabei höchstwichtig für das gesamte System. Um Funktionalität und Sicherheit der Maschinen zu gewährleisten, sind permanente Wartung und Reparaturen unbedingt notwendig. Sollte dabei auch nur ein Detail übersehen werden, können die Folgen fatal sein.

Staffel 7 / Folge 1
Sendedaten
Donnerstag, 18. Januar,
19:10 bis 20:10
|Freitag, 19. Januar,
04:50 bis 05:40
|Freitag, 19. Januar,
17:15 bis 18:15
|Samstag, 20. Januar,
00:55 bis 01:50
|Samstag, 20. Januar,
05:25 bis 06:15
|Mittwoch, 07. Februar,
19:15 bis 20:15
|Donnerstag, 08. Februar,
05:00 bis 05:50
|Donnerstag, 08. Februar,
17:20 bis 18:15
|Freitag, 09. Februar,
03:15 bis 04:00

25. Mai 2002. Als eine Boeing 747 der taiwanesischen Fluggesellschaft China Airlines gegen 15 Uhr in Taipeh abhebt, deutet nichts auf etwas Ungewöhnliches hin. Doch dann, circa zwanzig Minuten nach dem Start, geschieht das Unfassbare: Die Maschine verschwindet vom Radar. Sofort wird eine gross angelegte Rettungsaktion in die Wege geleitet. Doch für die Besatzung und die 225 Passagiere des Flugs 611 kommt jede Hilfe zu spät. Die anschliessende Klärung der Unfallursache stellt sich äusserst schwierig dar, denn die Boeing 747 wurde in tausende kleine Teile zerschmettert.

Staffel 6 / Folge 1
Sendedaten
Freitag, 19. Januar,
04:00 bis 04:50
|Dienstag, 06. Februar,
18:30 bis 19:25
|Mittwoch, 07. Februar,
03:10 bis 03:55

Jeder Passagierjet ist eine Art fliegende Intensivstation, in der in einer lebensfeindlichen Umgebung für alle Menschen an Bord ständig lebenserhaltende Massnahmen durchgeführt werden. Das Herzstück des Systems sind die Geräte, die den Luftdruck regulieren, ohne die die Passagiere in extremen Flughöhen nicht überlebensfähig wären. Doch was ist, wenn der Druck trotz allem plötzlich sinkt?

Staffel 7 / Folge 2
Sendedaten
Freitag, 19. Januar,
18:15 bis 19:15
|Samstag, 20. Januar,
03:50 bis 04:35
|Donnerstag, 08. Februar,
18:15 bis 19:15
|Freitag, 09. Februar,
04:00 bis 04:50

21. Dezember 1988: Um 18.25 Uhr hebt die Boeing 747 des Pan-Am-Fluges 103 in London Heathrow mit einer Verspätung von 25 Minuten ab. Nach dem Start nimmt der Pilot Kurs nach Norden, um via Schottland auf der Direktroute über den Atlantik nach New York zu gelangen. Gegen 19 Uhr kurz hinter der englisch-schottischen Grenze setzt sich Kapitän James MacQuarrie mit dem Kontroll-Center bei Prestwick in Verbindung, um die Freigabe zur Nordatlantiküberquerung zu erhalten – das letzte Lebenszeichen der Besatzung. Nur kurz darauf explodiert die 747 direkt über der Kleinstadt Lockerbie.

Staffel 7 / Folge 3
Sendedaten
Freitag, 19. Januar,
19:15 bis 20:15
|Samstag, 20. Januar,
04:35 bis 05:25
|Samstag, 20. Januar,
17:15 bis 18:15
|Donnerstag, 08. Februar,
19:15 bis 20:10
|Freitag, 09. Februar,
04:50 bis 05:40
|Freitag, 09. Februar,
17:05 bis 18:05
|
Freitag, 09. Februar, 23:55 bis Samstag, 10. Februar, 00:55
|Samstag, 10. Februar,
04:30 bis 05:15

Am 8. September 1989 hebt in Oslo eine Propellermaschine der norwegischen Fluggesellschaft Partnair in Richtung Hamburg ab. An Bord der 36 Jahre alten Convair des Fluges 394 befinden sich 50 Passagiere und 5 Besatzungsmitglieder. Als die Maschine eine Flughöhe von etwa 6.500 Metern über dem Meeresspiegel erreicht hat, geschieht plötzlich das Unfassbare: Ohne erkennbaren Grund verliert die betagte Convair binnen Sekunden massiv an Höhe und stürzt schliesslich vor der Küste Dänemarks in die eiskalte Nordsee. Keiner an Bord überlebt die Katastrophe. Was hat zum Absturz der Maschine geführt?